Der Nikolaus war da...

Leute, es ist wirklich war:

der Nikolaus war kürzlich da.

Und hat, wir konnten es nicht fassen,

die Rute gar daheimgelassen.

Stattdessen bracht er Lob und Dank

und Schnaps für unsern Notenschrank.

Im Bass sang er ne ganze Stunde,

so sehr gefiel ihm die Sängerrunde.

Wusste alles, z.B. wer das ganze Jahr

für Dekoration zuständig war.

Dem Dirigent redete er ein

nicht immer ganz so streng zu sein.

Denn Sänger brauchen Luft zum singen

dann tun die Lieder schöner klingen.

Drum hatte er in seinem Sack

sogar Pullmoll im 10er-Pack.

Dann gab dem Chef er noch den Tipp,

ne Frau zu suchen, das wär schick.

Lieber guter Nikolaus,

darfst wieder kommen in unser Haus.

Doch bring für uns als Energie

das nächste Mal ne „große“ Schachtel "Mon Chérie".

In allen Ehren

Ein musikalischer und stimmungsvoller Abendgottesdienst fand an Erntedank unter Beteiligung des Ev. Kirchenchors statt. Eigentlich wie jedes Jahr, wären an diesem Abend nicht ganz besondere Ehrungen im Mittelpunkt gestanden. Statt von der Empore präsentierte sich der Chor diesmal auf den Stufen des Altars, während die Urkunden des Landesverbands der Evangelischen Kirchenchöre verlesen und mit einem

Die 5 Jubilare mit Urkunde und Präsent
Die 5 Jubilare mit Urkunde und Präsent

Präsent überreicht wurden. Eine Urkunde für 25 Jahre singen im Chor bekam Margarethe Allgeier, Kurt Kirsch und Chorobmann Werner Kuch. Schon stolze 65 Jahre lang singt Ilse Seebacher, die bereits mit 15 Jahren in Heidelberg dem dortigen Kirchenchor beitrat und seither mit Freude und Stimme dabei ist.

Die jüngste Ehrung für 10 Jahre Dirigententätigkeit erhielt schließlich Chorleiter Eric Grunwald, der im September 2001 die Leitung des Ev. Kirchenchors von Heinz Funk übernahm.

Musikalischer Ehrungsgottesdienst an Erntedank 2011
Musikalischer Ehrungsgottesdienst an Erntedank 2011

Ständchen für Ilse Seebacher

Ein Ständchen durfte der Ev. Kirchenchor seiner aktiven Sängerin Ilse Seebacher zum 80. Geburtstag überbringen. Am lauen Sommerabend des 31. August traf man sich auf der berühmten „Seebacher Terrasse“ um der Jubilarin mit vielen Liedern zu gratulieren. Anschließend wurde mit den drei „S“, Sekt, Schnaps und Stullen noch lange in gemütlicher Runde gefeiert. Der Ev. Kirchenchor wünscht Ilse Seebacher, die auch viele Jahre das Amt des Chorkassiers inne hatte, noch eine lange Zeit im Kreis der Aktiven. Bilder des Geburtstags finden sich >>hier<<.

Die Chöre gratulierten Ilse Seebacher mit vielen Wunschliedern.
Die Chöre gratulierten Ilse Seebacher mit vielen Wunschliedern.

Ständchen für Gerhard Ernst

Zu einem besonderen Ständchen hatte sich der Ev. Kirchenchor im Hof seines langjährigen Sängers Gerhard Ernst eingefunden. Zum 85. Geburtstag überbrachte man musikalische Glückwünsche, wobei das letzte Lied in der Zimmereiwerkstatt gesungen werden musste. Dort wartete dann auf den Chor die vom Jubilar selbst hergestellte Präsente in Form von Holzschemeln und Hockern. Anschließend verliehen die gereichten Feuerwürste der gemütlichen Feier den nötigen Pfiff.

Der Jubilar inmitten der Sängerinnen und Sänger
Der Jubilar inmitten der Sängerinnen und Sänger

Sommerwanderung 2011

Bei herrlichstem Sommerwetter waren 20 Daheimgebliebene und 2 Bellos am Dienstag 2. August zu einer vorabendlichen Sommerwanderung ins Nachbarstädtchen Waibstadt aufgebrochen – mit den Wanderungen der Jahren davor nach Spechbach, Helmstadt, Reichartshausen, Neidenstein mittlerweile zum 5. Mal. Bereits in der Bethel wartete bei Hubers Destille die erste Wegzehrung. Weiter ging es durch den Stadtforlen, wo ein reichlich gedecktes Weglager für Überraschung und Stärkung sorgte. Der Beauftragten für besondere Events, Hermine Stumpf, sei an dieser Stelle herzlich für die Organisation gedankt. Die letzten Kilometer waren schnell hinter sich gebracht und die Einkehr im idyllischen Biergarten im Gasthaus „Schinderhannes“ klang in der lauen Sommernacht noch lange aus. Die Bilder finden sich in der >>Galerie<<

Ständchen 90. Geburtstag Liselotte Schweickert

Es war alles andere als „Dinner for One - der 90. Geburtstag“ sondern ein Treiben „wie auf dem Volksfest“, so stellte Liselotte Schweickert fest, als der Evangelische Kirchenchor der Jubilarin bei bestem gesundheitlichem Wohlbefinden musikalische Glückwünsche überbrachte. Jahrzehnte lang sang sie selbst bis eine Operation die Stimmbänder in Mitleidenschaft zog. Zu dieser Ehre hatte der Chor und Chorleiter Eric Grunwald seiner Oma zwei ihrer damaligen Lieblingslieder mitgebracht, welche die abendliche Feierstimmung im Gasthaus zum Ochsen erfüllten. Aber natürlich durften auch einige der modernen Lieder aus dem neuen Kirchenchorprogramm nicht fehlen. So stimmte man dann etwas von den Rolling Stones an und ging nach den passenden Zeilen von Billy Joels Pop-Hit „…es war die schönste Zeit“ zum gemütlichen Teil bei Sekt und frischen Brezeln über, der mit der Jubilarin und einigen Sängern bis weit nach Mitternacht andauerte.

Nächste Chorprobe

Dienstag 20. Nov., 20 Uhr

Carl-Ullmann-Haus

 

Neue Sängerinnen & Sänger

sind herzlich willkommen!

Nächster Auftritt

Mittwoch 21. Nov., 19 Uhr

Buß- und Bettag, Ev. Kirche

(Einsingen 18:30 Uhr, Kirche)