Chorproben pausieren

Gemäß der am 18. März 2020 in Kraft getretenen neuen Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) pausieren die Chorproben des Evang. Kirchenchors Epfenbach vorerst. Ebenso sind die Gottesdienste bis auf weiteres ausgesetzt und es finden keine Beerdigungssingen statt. Sobald es die Gesetzeslage zulässt, wird zusammen mit der Vorstandschaft und Pfarrerin Walter beraten, wann die Singstunden wieder aufgenommen werden. Neue Informationen gibt es immer hier. Wir wünschen weiterhin, bei guter Gesundheit zu bleiben!

Bericht von der Generalversammlung

Nach vier Jahren Pause führte der evangelische Kirchenchor wieder eine Hauptversammlung im Carl-Ullmann-Haus durch. Nach der Totenehrung, bei der an die seit der letzten Generalversammlung verstorbenen sieben Mitglieder gedacht wurde, erwähnte Chorobmann Werner Kuch in seinem Bericht die Höhepunkte der letzten Zeit. Er zählte dabei u.a. drei Ehrungsgottesdienste, zwei Konzertabende mit dem Chor aus Obergimpern, das Event „Blick über den Zaun“ sowie weitere Auftritte auf. Chorleiter Eric Grunwald sprach davon, dass eine einzigartige, moderne, zeitgemäße und zukunftsweisende Chorliteratur vorhanden sei. „Ich komme dienstags immer sehr gerne in die Singstunde. Mit harter Arbeit haben wir in den vergangenen Jahren viel geleistet und können stolz auf unseren guten Klang sein“ meinte er. Er stellte vor allem die schöne Gemeinschaft von Alt und Jung heraus. Für die Zukunft sei es seiner Ansicht nach wichtig, dass es Bewegung im Chor gäbe, was ein Zeichen für die Lebendigkeit darstelle. Schriftführerin Susanne Chalupsky verlas das Protokoll der letzten Versammlung aus dem Jahr 2016 und zählte die durchgeführten Ausflüge nach Dinkelsbühl, Bad Vilbel und Freinsheim auf. 94 Auftritte hatte der Chor im genannten Zeitraum zu bewältigen. Kassiererin Ursula Wittmann gab einen Überblick über die Kassenlage und Kassenprüfer Meinhard Seel attestierte eine saubere, gewissenhafte Kassenführung. Nach der durch Jürgen Kurz vorgenommenen Entlastung der Vorstandschaft brachten die auf zwei Jahre Amtszeit durchgeführten Wahlen folgende Ergebnisse: Chorobmann: Patrick Berger, stellv. Chorobmann: Werner Kuch, Schriftführerin und Notenwartin: Susanne Chalupsky, Kassenprüfer: Meinhard Seel, Ute Kirsch, Beisitzer: Edeltraud Willim, Elvira Metzger, Meinhard Seel und Armin Jungmann. Mit Blumenpräsente verabschiedete der neue Chorobmann Patrick Berger die bisherige II. Vorsitzender Johanna Ohlheiser, die das Amt 16 Jahre lang ausgeübt hatte und die scheidende Kassenprüferin Dorothea Kirsch. Unter Punkt "Verschiedenes“ wurde angeregt, das alte Liedgut wieder etwas aufzufrischen.

Die neue Vorstandschaft, von links nach rechts: Meinhard Seel, Ursula Wittmann, Patrick Berger, Ute Kirsch, Werner Kuch, Susanne Chalupsky, Eric Grunwald, Edeltraud Willim, Elvira Metzger, Armin Jungmann
Die neue Vorstandschaft, von links nach rechts: Meinhard Seel, Ursula Wittmann, Patrick Berger, Ute Kirsch, Werner Kuch, Susanne Chalupsky, Eric Grunwald, Edeltraud Willim, Elvira Metzger, Armin Jungmann

Dienstag 7. April

- keine Chorprobe -